Informationspflichten im Internet bei Fernabsatzverträgen

Welche Informationspflichten gem FAGG treffen den Betreiber eines Online-Warenshops unmittelbar bei Vertragsabschluss?

Mit dieser Frage hat sich nun der Oberste Gerichtshof in einer aktuellen Entscheidung vom 23.01.2018, 4 Ob 5/18s, befasst. Dem OGH zufolge müssen Verbraucher in einem Online-Warenshop vom Unternehmer unmittelbar vor Abgabe ihrer Vertragserklärung auf die wesentlichen Eigenschaften einer Ware hingewiesen werden.
mehr lesen


Von der Idee zu den Millionen

In Zeiten, in denen Start-Up Unternehmen hohe Umsätze lukrieren und es leichter denn je ist, bloße Ideen zu Geld zu machen, stellt sich vor allem die Frage: Wie kann ich mich gegen etwaige „Nachmacher“ oder „Ideenstehler“ schützen?
mehr lesen


Vierte Geldwäscherichtlinie (4. GW-RL)

Durch die Einführung der 4. GW-RL wurden die bereits bestehenden Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung nochmals verschärft.
mehr lesen


Kein Vorsteuerabzug bei Veräußerung einer GmbH-Beteiligung (in Bezug auf damit im Zusammenhang stehenden Kosten)

In der Entscheidung Ro 2015/15/0014 vom 28.06.2017 hat sich der Verwaltungsgerichtshof erstmals zum Vorsteuerabzug auf Kosten, die in Zusammenhang mit einer (unecht umsatzsteuerbefreiten, und damit nach allgemeinen Grundsätzen nicht zum Vorsteuerabzug berechtigenden) Beteiligungsveräußerung stehen, geäußert.
mehr lesen


Ausgewählte Rechtsprechung zum GmbHG

Anwesenheitsquorum und Anfechtung (OGH 28.08.2013, 6 Ob 59/13i)
Generalversammlung trotz fehlerhafter Einberufung (OGH 23.10.2015, 6 Ob 65/15z)
GmbH-Gesellschaftsvertrag Heilung eines Formmangels (OGH 23.02.2016, 6 Ob 207/15g)
Optionsvertrag – Abtretung eines GmbH-Geschäftsanteils (OGH 26.11.2015, 6 Ob 215/15h)
Verantwortlichkeit des GmbH-Geschäftsführers (OGH 31.07.2015, 6 Ob 139/15g)
Keine Fortsetzung einer gelöschten Gesellschaft (OGH 19.03.2015, 6 OB 10/15m)
Verjährung Ersatzansprüche (OGH 23.02.2016, 6 Ob 171/15p)
Exkurs GewO
mehr lesen